St. Hubertus Walchum 1923 e.V.
Archive

Neuigkeiten

(WS – 4.1.2020) Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde Monika Speller vom Vorstand des Schützenvereins Walchum in den wohlverdienten „Ruhestand“ verabschiedet.

Vorsitzender Martin Jansing dankte Monika für 13 Jahre als Hausmeisterin des Schützenhauses. Sie sei mehr als nur eine Raumpflegerin gewesen, betonte Jansing, sie war „Managerin“ für die Koordinierung der Termine für die Raumvermietung und habe sich um alle Angelegenheiten im und rund ums Schützenhaus gekümmert. Dabei sei sie von ihrer Familie, insbesondere von ihrem Mann Johann, tatkräftig unterstützt worden. Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit überreichte ihr der Vorstand einen Präsentkorb.
Als neue Hausmeister für die Pflege des Schützenhauses konnte der Schützenvorstand Roswitha und Günther Springfeld verpflichten.

Speller-Abschied_2_web640.jpg

Unser Foto zeigt das Ehepaar Johann und Monika Speller (Mitte) mit dem Vorstand Herbert Wessels (von links), Georg Liesen, Martin Jansing und Richard Knurr. Foto: W.Schweers

Speller-Schlüsselübergabe_2_web640.jpg

Schlüsselübergabe durch Monika Speller (von links) an das neue Hausmeisterehepaar Roswitha und Günther Springfeld. Flankiert von Johann Speller und Martin Jansing. Foto: W. Schweers

(pg-12.10.19) Während der Generalversammlung des Schützenvereins „St. Hubertus“ e. V. Walchum standen Neuwahlen im Mittelpunkt.

Die anwesenden Vereinsmitglieder sprachen ihrem Führungsgremium das Vertrauen aus und wählten erneut Martin Jansing zu ihrem Vorsitzenden, Herbert Wessels zu ihrem stellvertretenden Vorsitzenden und Hildegard Schaper zur Kassenwartin. Jürgen Terhorst als stellvertretender Schriftführer, Vico Krüger als stellvertretender Feldwebel und Alfred Fiebig als Ordner behalten ihre Ämter inne. In den Posten des stellvertretenden Tambourmajors wurde Markus Kampen gewählt. Jürgen Kampen und Pascal Cremering stehen dem Vorstand als Beisitzer bei. Den neuen Posten als Getränkewart übernimmt Patrick Gerdes. Die Kasse prüfen im kommenden Jahr Sandra Gruber und Manuela Jansing. Im Namen des Schützenvereins „St. Hubertus“ Walchum dankte Vorsitzender Martin Jansing den Vereinsmitgliedern Alois Jansing und Hermann Hartmann für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft mit einem Orden. Rückblickend auf das vergangene Jahr berichtete Vereinschef Jansing von den Veranstaltungen wie dem Volkstrauertag mit anschließender Kaffeetafel, dem traditionellen Schützenball, einem sportlichen Vereinsschießen Kleinkaliberschützen/Jäger, der Maiwanderung, den Antreten auf den Schützenfesten in Hasselbrock und Steinbild, dem Besuch des Schützenthrons und des Vorstands auf dem Steinbilder Schützenfest, dem Vergleichs- und Plakettenschießen und vieles mehr.  Weiterhin gründete sich im abgelaufenen Vereinsjahr eine neue Jugenddamenschießgruppe. Vorsitzender Jansing informierte die Anwesenden über die positive Resonanz des eigenen Schützenfestes, welches seit dem vorletzten Jahr am Samstag und Sonntag stattfindet. Gemeinsam mit dem Musikverein Walchum unterstützte der Musikverein Heede die Festumzüge. Die Fahrgeschäfte wurden von den kleinen und großen Gästen hervorragend angenommen. „Mein besonderer Dank gilt allen, die dazu beitragen, dass der Verein seine jährlichen Veranstaltungen durchführen kann. Ohne die Mitarbeit und Hilfe aller Mitglieder kann ein Verein nicht bestehen.“, so Jansing. Hans-Hermann Griese, stellvertretender Bürgermeister, überbrachte die Grüße der Gemeinde Walchum. „Was der Schützenverein für unsere Gemeinde wert ist, sieht man an der heutigen Versammlung, bei der sich viele jüngere und ältere Mitglieder beteiligen. Die Kommune benötigt Vereine und das Miteinander um das Leben auf dem Land zu sichern.“  Abschließend der Versammlung wies Vereinschef Martin Jansing auf das Jubiläum im Jahr 2023 hin und informierte die Versammlung darüber, dass auf dem Schützenball im Januar kein Imbiss angeboten wird und dass die langjährige Hausmeisterin des Mehrgenerationenhauses zum Jahresende ihren Dienst niederlegt. Interessierte können sich beim Vorstand melden. Als nächste Termine für den Schützenverein Walchum stehen an: 17.11. Volkstrauertag, 11.01. Winterfest. Alle weiteren Termine sind der Homepage des Schützenvereins und dem Heimatkalender zu entnehmen.

Generalversammmlung-Schützenverein-Walchum-2019.jpg

Foto: Der Vorstand des Schützenvereins Walchum ehrte und dankte den langjährigen Vereinsmitgliedern für deren 40-jährige Mitgliedschaft im Verein (von links) Jürgen Terhorst, Hildegard Schaper, Alois Jansing, Martin Jansing und Georg Liesen. Foto: Petra Glandorf

 

Bei der Kaffeetafel nach der Kranzniederlegung am Volkstrauertag  wurden die Schützenbrüder Wolfgang Telgen, Hermann-Josef Telgen und Helmut Westhus für 40-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein Walchum geehrt.

 

40-Jahre-im-Schützenverein-web640.jpg

 

Der Vorstand mit Herbert Wessels (links) Martin Jansing (Zweiter v. r.) und Georg Liesen (rechts) gratulierte den Jubilaren Hermann-Josef Telgen (Zweiter v. l) und Wolfgang Telgen (Dritter v. l.)Helmut Westhus (nicht auf dem Foto) zu ihrer 40-jährigen Mitgliedschaft im Schützenverein Walchum.

Fotos: Schützenverein

 

 

(WS – 20.11.2018) Auch am diesjährigen Volkstrauertag gedachte eine Abordnung der Schützenkompanie des Schützenvereins Walchum sowie einige Bürgerinnen und Bürger mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal in Walchum der Gefallenen und Toten der beiden Weltkriege.

Volkstrauertag-1_web640.jpg

 

Volkstrauertag-2_web640.jpg

 

Volkstrauertag-3_web640.jpg

 

Der Vorsitzende des Schützenvereins Walchum, Martin Jansing, erinnerte in seiner Ansprache an Leid und Tod, das herrsch- und machtsüchtige Regenten über die Menschen gebracht haben und auch heute noch in vielen Teilen der Welt an der Tagesordnung ist. Der Musikverein Walchum umrahmte die Feier mit musiklischen Klängen.

 

 

(pg-06.10.2018) Während der Generalversammlung des Schützenvereins „St. Hubertus“ e. V. Walchum dankte der Vorstand den Schützenbrüdern Helmut Westhus, Wolfgang Telgen und Hermann-Josef Telgen für die 40-jährige Mitgliedschaft im Verein.

Des Weiteren ehrte der Vorsitzende Martin Jansing den Ordner Alfred Fiebig, den stellvertretenden Tambourmajor Jürgen Kampen und den stellvertretenden Oberst Heinz Terhorst für deren 25-jährige Mitarbeit im Vorstandsteam mit einem Präsent. Im Jahresrückblick erinnerte Vereinschef Martin Jansing an die Veranstaltungen wie den Volkstrauertag mit Kaffeetafel, das gut besuchte Winterfest, die Beteiligung bei der Aktion „Sauberes Dorf“, die Maiwanderung, das sportliche Vergleichsschießen, die Teilnahme bei den Festumzügen auf den Schützenfesten in Hasselbrock und Steinbild, das eigene Schützenfest, das Scheibe aufhängen beim König und vieles mehr. Vereinschef Martin Jansing informierte die Anwesenden über die Errichtung einer Terrassenüberdachung beim Mehrgenerationenhaus (MGH) und die Erneuerung der Sitzgruppe, die von allen im Gebäude ansässigen Vereine gemeinsam erbaut und finanziert worden ist. „Mein Dank gilt der Gemeinde Walchum, der Volksbank Emstal und den Vereinen, die mit ihrer finanziellen Unterstützung die Errichtung und Erneuerung ermöglicht haben. Weiterhin möchte ich mich diesbezüglich auch ganz besonders bei Gerd Bruns und Alfred Fiebig für deren Einsatz und geleistete Arbeit bedanken“, so Jansing. Weiterhin berichtete der Vorsitzende von der positiven Resonanz der Verlegung des Schützenfestes auf Samstag und Sonntag und von der großen Spendenbereitschaft für die Fahrgeschäfte während des Festes und dankte dem Musikverein Walchum für die musikalische Unterstützung bei vielen Veranstaltungen und allen freiwilligen Helfern und Sponsoren, die zum Gelingen der einzelnen Veranstaltungen beigetragen haben.  Die Grüße der Gemeinde Walchum überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Hans-Hermann Griese und lobte die große Beteiligung der Mitglieder am Vereinsleben, die auch der Gemeinde zu Gute kommt. Als nächste Termine für den Schützenverein Walchum stehen an: 18.11. Volkstrauertag, 12.01. Winterfest. Alle weiteren Termine sind der Homepage des Schützenvereins und dem Heimatkalender zu entnehmen.

Generalversammlung-Schützenverein-Walchum-bearbeitet-Copy.jpg

Kinderkönigspaar 2018

Caroline Cremering und Ben Kampen

 

IMG_1848.JPG

 

IMG_1850.JPG

Am Samstag 5.Mai fand unsere diesjährige Maiwanderung statt. Bei bestem Wetter haben zahlreiche Mitglieder  der Schützenvereins Walchum daran teilgenommen. Nach der Wanderung entlang der Ems wurden die Teilnehmer bereits vom „Grillteam“ beim Schützenhaus erwartet.

IMG_1812.JPG

(WS – 09.04.2018) Zum jährlichen Vergleichsschießen trafen sich in Walchum die KK-Schützen des Schützenvereins Walchum, die Walchumer Jäger und die nicht aktiven Schützen aus Walchum.

Vergleichsschießen-web640.jpg

Als bester Schütze der Jäger im kombinierten KK- und Tontaubenschießen erwies sich zum fünften Mal Heiner Schweers mit 206,3 Punkten (vorne mit zwei Pokale). Er verteidigte somit seinen ersten Platz gegen Johann Speller (190,9) Andreas Bruns (187,7), Stefan Schomakers (173,5) und Gerhard Bruns (165).

Im Team der KK-Schützen belegte Martin Jansing mit 166,2 Ringen Platz 1 (vorne Dritter von rechts), gefolgt von Hermann Determann (160,1), Jürgen Falkenberg (151)), Heinz Kampen (139,4) und Bernhard Wilkens (123,9).

In der neu gegründeten Gruppe der Nichtaktiven errang Pascal Cremering mit 157 Punkten den ersten Rang (vorne Mitte). Die weiteren Plätze belegten Richard Knurr (146,8), Dominik Cremering (138,9), Alfred Fiebig (138,5), Stefan Thole (137,3), Georg Liesen (132,8) sowie Hubert Jansing (127,5).

Zudem errang Heiner Schweers mit 150 Punkten zum wiederholten Mal den Pokal im Tontaubenschießen.

 

 

(WS – 19.11.2017) Auch am diesjährigen Volkstrauertag gedachte eine Abordnung der Schützenkompanie des Schützenvereins Walchum sowie einige Bürgerinnen und Bürger mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal in Walchum der Gefallenen und Toten der beiden Weltkriege.

Der Vorsitzende des Schützenvereins Walchum, Martin Jansing, erinnerte in seiner Ansprache an Leid und Tod, dass herrsch- und machtsüchtige Regenten über die Menschen gebracht haben und auch heute noch in vielen Teilen der Welt an der Tagesordnung ist. Der Musikverein Walchum umrahmte die Gedenkfeier mit der Nationalhymne und dem Lied „Ich hat einen Kameraden“. Fotos: W. Schweers

 

Volkstrauertag-2017-1-web640.jpg

 

 

Volkstrauertag-2017-2-web640.jpg