St. Hubertus Walchum 1923 e.V.
Archive

Allgemein

(pg-12.10.19) Während der Generalversammlung des Schützenvereins „St. Hubertus“ e. V. Walchum standen Neuwahlen im Mittelpunkt.

Die anwesenden Vereinsmitglieder sprachen ihrem Führungsgremium das Vertrauen aus und wählten erneut Martin Jansing zu ihrem Vorsitzenden, Herbert Wessels zu ihrem stellvertretenden Vorsitzenden und Hildegard Schaper zur Kassenwartin. Jürgen Terhorst als stellvertretender Schriftführer, Vico Krüger als stellvertretender Feldwebel und Alfred Fiebig als Ordner behalten ihre Ämter inne. In den Posten des stellvertretenden Tambourmajors wurde Markus Kampen gewählt. Jürgen Kampen und Pascal Cremering stehen dem Vorstand als Beisitzer bei. Den neuen Posten als Getränkewart übernimmt Patrick Gerdes. Die Kasse prüfen im kommenden Jahr Sandra Gruber und Manuela Jansing. Im Namen des Schützenvereins „St. Hubertus“ Walchum dankte Vorsitzender Martin Jansing den Vereinsmitgliedern Alois Jansing und Hermann Hartmann für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft mit einem Orden. Rückblickend auf das vergangene Jahr berichtete Vereinschef Jansing von den Veranstaltungen wie dem Volkstrauertag mit anschließender Kaffeetafel, dem traditionellen Schützenball, einem sportlichen Vereinsschießen Kleinkaliberschützen/Jäger, der Maiwanderung, den Antreten auf den Schützenfesten in Hasselbrock und Steinbild, dem Besuch des Schützenthrons und des Vorstands auf dem Steinbilder Schützenfest, dem Vergleichs- und Plakettenschießen und vieles mehr.  Weiterhin gründete sich im abgelaufenen Vereinsjahr eine neue Jugenddamenschießgruppe. Vorsitzender Jansing informierte die Anwesenden über die positive Resonanz des eigenen Schützenfestes, welches seit dem vorletzten Jahr am Samstag und Sonntag stattfindet. Gemeinsam mit dem Musikverein Walchum unterstützte der Musikverein Heede die Festumzüge. Die Fahrgeschäfte wurden von den kleinen und großen Gästen hervorragend angenommen. „Mein besonderer Dank gilt allen, die dazu beitragen, dass der Verein seine jährlichen Veranstaltungen durchführen kann. Ohne die Mitarbeit und Hilfe aller Mitglieder kann ein Verein nicht bestehen.“, so Jansing. Hans-Hermann Griese, stellvertretender Bürgermeister, überbrachte die Grüße der Gemeinde Walchum. „Was der Schützenverein für unsere Gemeinde wert ist, sieht man an der heutigen Versammlung, bei der sich viele jüngere und ältere Mitglieder beteiligen. Die Kommune benötigt Vereine und das Miteinander um das Leben auf dem Land zu sichern.“  Abschließend der Versammlung wies Vereinschef Martin Jansing auf das Jubiläum im Jahr 2023 hin und informierte die Versammlung darüber, dass auf dem Schützenball im Januar kein Imbiss angeboten wird und dass die langjährige Hausmeisterin des Mehrgenerationenhauses zum Jahresende ihren Dienst niederlegt. Interessierte können sich beim Vorstand melden. Als nächste Termine für den Schützenverein Walchum stehen an: 17.11. Volkstrauertag, 11.01. Winterfest. Alle weiteren Termine sind der Homepage des Schützenvereins und dem Heimatkalender zu entnehmen.

Generalversammmlung-Schützenverein-Walchum-2019.jpg

Foto: Der Vorstand des Schützenvereins Walchum ehrte und dankte den langjährigen Vereinsmitgliedern für deren 40-jährige Mitgliedschaft im Verein (von links) Jürgen Terhorst, Hildegard Schaper, Alois Jansing, Martin Jansing und Georg Liesen. Foto: Petra Glandorf

 

Bei der Kaffeetafel nach der Kranzniederlegung am Volkstrauertag  wurden die Schützenbrüder Wolfgang Telgen, Hermann-Josef Telgen und Helmut Westhus für 40-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein Walchum geehrt.

 

40-Jahre-im-Schützenverein-web640.jpg

 

Der Vorstand mit Herbert Wessels (links) Martin Jansing (Zweiter v. r.) und Georg Liesen (rechts) gratulierte den Jubilaren Hermann-Josef Telgen (Zweiter v. l) und Wolfgang Telgen (Dritter v. l.)Helmut Westhus (nicht auf dem Foto) zu ihrer 40-jährigen Mitgliedschaft im Schützenverein Walchum.

Fotos: Schützenverein